tl;dr

GoDaddy ist ein qualitativer Webhosting-Provider. Ihre starke Präsenz auf dem Webhosting-Markt weist darauf hin, dass sie ziemlich zuverlässig sind, und ihr Support-Team ist eines der besten und schnellsten, mit dem wir das Vergnügen hatten, zu tun zu haben. Allerdings scheinen sie nicht so viel Mehrwert zu bieten wie die Konkurrenz. Erfahre mehr darüber.

 

GoDaddy Review – 7 Vorteile & 3 Nachteile (Ausgezeichnete UX, Geschwindigkeit und Support!)

 

Um ehrlich zu sein, wollten oder mussten wir diesen Webhosting-Review nicht wirklich schreiben.

 

Ich meine, jeder, der kein kompletter Neandertaler ist, hat inzwischen schon davon gehört oder irgenwelche Erfahrung mit der Marke GoDaddy gemacht. Im Ernst, geh’ und frag die unwissendste Person, die du kennst, ob er etwas über GoDaddy gehört hat.

 

Es wird dieser Person zumindest vage bekannt vorkommen.

 

 

Verglichen mit GoDaddy sind wir eine klitzekleine Ameise, deren Meinung wie ein Babyfurz ist – etwas unangenehm, aber mit ein paar Handbewegungen leicht zu zerstreuen.

 

Die Sache ist, dass wir das Gefühl haben, dass wir unseren Lesern gegenüber verpflichtet sind. Schließlich ist es unsere Mission, kleine Unternehmen zu stärken und wir sind ziemlich sicher, dass Kleinunternehmer gerne wissen möchten, wie GoDaddys Webhosting-Service im Vergleich zur Konkurrenz abschneidet.

 

Hierfür haben wir uns einen GoDaddy-Account besorgt und eine Testseite eingerichtet, damit wir Experimente durchführen können und ein Gefühl dafür bekommen, wie es ist, ihre Dienste aus erster Hand zu nutzen.

 

Was wir entdeckt haben, könnte euch schockieren!

 

Aber bevor wir zum Herzstück dieses Testberichts kommen, hier ist eine kleine Geschichtsstunde darüber, wie der Webhosting-Gigant zu dem wurde, was er heute ist.

 

Der Big Daddy des Webhostings

 

Ehrlich gesagt, hassen wir den Namen GoDaddy. Er klingt seltsam und es kommt das Wort… Daddy darin vor.

 

godaddy homepage

 

Vielleicht ist er aber recht treffend benannt, denn der Webhosting-Gigant ist unbestreitbar einer der erfolgreichsten in der Branche.

 

GoDaddy wurde 1997 vom sehr wohlhabenden Bob Parsons gegründet und hieß ursprünglich Jomax Technologies.

 

Im Jahr 1999 beschlossen sie, dass ein Rebranding der Firma ansteht und entschieden sich für den schlechtesten Namen aller Zeiten – sie wollten sich BigDaddy nennen. Glücklicherweise war die Domain für diesen Würgereiz verursachenden Namen schon belegt, also entschieden sie sich für den nächstbesten Namen – GoDaddy.

 

Es stellte sich heraus, dass es eine gute Sache war, sich einen solchen Namen zu geben, denn die Firma ist in der Popularität explodiert und hat derzeit über 20 Millionen Nutzer (Stand Juni 2020).

 

Eine so große Firma wird natürlich viel Arbeitskraft brauchen, um sie zu betreiben und GoDaddy bietet derzeit über 7.000 Menschen auf der ganzen Welt ein festes Einkommen, von denen 2.900 engagierte Support-Mitarbeiter sind.

 

Im Jahr 2013 wurde GoDaddy der größte I-CANN-akkreditierte Domainregistrar der Welt. Sie haben auch Neustars Domainnamen-Registrierungsdienst gekauft und werden ihr Domainregistrierungsgeschäft in GoDaddy Registry umbenennen.

 

An der Webhosting-Front schlägt GoDaddy einfach alle. Mit 62 Millionen gehosteten Domains haben sie das größte Stück des Kuchens, was den Marktanteil angeht und sind somit zu einem Webhosting-Giganten geworden, den es erstmal zu schlagen gilt.

 

Die Sache ist die, dass niemand wirklich weiß, ob GoDaddys Webhosting-Service so erfolgreich ist, weil sie tatsächlich besser als die Konkurrenz sind oder ob sie einfach nur Glück hatten, weil sie… beliebt sind?

 

Nun ja, wir haben die Ärmel hochgekrempelt, uns die Hände schmutzig gemacht und jedes einzelne Feature in ihrer Liste der Vorteile ausprobiert, nur damit wir euch einen detaillierten Überblick über unsere Erfahrungen geben können.

 

Ohne weitere Umschweife, auf ins Gefecht!

 

Die 7 Vorteile von GoDaddy

 

1. Die Einrichtung geht einfach – sei in weniger als 1 Stunde online!

 

Das Einzige, was GoDaddy richtig gemacht hat, ist, dass sie verstehen, was ihre Nutzer wollen – nämlich so schnell wie möglich eine Website zu erstellen, anstatt am Dashboard herumzuhängen und nicht zu wissen oder zu verstehen, was als nächstes zu tun ist.

 

godaddy dashboard is simple and intuitive

GoDaddy’s UI – alles ist intuitiv und leicht zugänglich über das Dashboard.

 

Also hat GoDaddy offensichtlich ein UX-Team eingestellt, das die Benutzererfahrung so angenehm gestaltet hat, dass jeder ohne große Hilfe eine Website erstellen kann.

 

Sie haben es so gestaltet, dass der Benutzer direkt von der Anmeldung bis zur Einrichtung seiner Webseite in einem nahtlosen Prozess voranschreitet und Schritt für Schritt geführt wird, so dass sich niemand verwirrt oder ratlos fühlen muss..

 

Sobald du den Anmeldevorgang abgeschlossen hast, fordert GoDaddy dich auf, einen Domainnamen zu erstellen.

 

godaddy prompts to create a domain name for free

 

Schließe diesen Schritt ab und sie werden dich bitten, ein Rechenzentrum auszuwählen. Wähle auf jeden Fall das, das deinem Zielpublikum am nächsten liegt!

 

godaddy has 3 data center at US Europe Asia

 

Sobald dein Rechenzentrum ausgewählt ist, wird GoDaddy dich fragen, ob du WordPress installieren möchtest – da uns gefällt, wie einfach WordPress zu bedienen ist, werden wir natürlich wie ein guter kleiner Pfadfinder den Anweisungen folgen.

 

godaddy prompts to install wordpress

 

Wenn du alle notwendigen Angaben ausgefüllt hast, wird man dir mitteilen, dass das Onboarding erfolgreich abgeschlossen und WordPress installiert ist. Du bekommst dann die Mutter aller Buttons angezeigt, mit dem du Zugang zu deinem Dashboard hast, mit dem du dann alles Wichtige im Griff hast.

 

godaddy lets you build website under an hour

 

Greife von deinem Dashboard aus auf WordPress zu, dann kannst du mit der Anpassung deiner Seite fortfahren.

 

Das ist buchstäblich alles. Du brauchst keine Zeit zu verschwenden, um herauszufinden, wie du WordPress installierst. Sie haben die 1-Klick-Installation noch einfacher gemacht, indem sie diese als Option in ihrem Onboarding-Prozess anbieten.

 

Ein ziemlicher Geniestreich, muss ich sagen.

 

Kurz gesagt, GoDaddy macht es so, dass die Benutzer ihre Websites in so kurzer Zeit wie möglich zum Laufen bringen können. Sie lassen keinen Raum für Verwirrung, wenn es um die Einrichtung geht, da alles für den User total intuitiv ist.

 

Die Firma behauptet tatsächlich, dass man “in weniger als einer Stunde online gehen kann” und unsere Erfahrung bestätigt das sogar!

 

KOSTENLOSE WEBSITE ERSTELLEN @ GODADDY OFFIZIELL

* Keine Kreditkarte erforderlich.

 

(Zurück zum Seitenanfang)

 

2. GoDaddy ist SCHNELL!

 

Dies wäre kein Bitcatcha-Review, gäbe es nicht unseren üblichen Test der Server-Reaktionszeit, also haben wir unsere GoDaddy-Testseite mit unserem Server-Geschwindigkeitstest getestet, und Junge, wir waren beeindruckt.

 

















US (W) US (E) London Singapur Sao Paulo
167 ms 218 ms 197 ms 10 ms 337 ms
















Bangalore Sydney Japan Kanada Deutschland
111 ms 182 ms 7 ms 245 ms 173 ms

Singapur Datacenter Durchschnittsgeschwindigkeit: 171,1 ms
(Zum vollständigen ErgebnisTestseite besuchen)

 

GoDaddy belegte in unserem weltweiten Durchschnittstest beeindruckende 171,1 ms, was sie zu einem wirklich schnellen Webhosting-Provider der Stufe A+ macht!

 

Da sich das Rechenzentrum in Singapur befindet, waren die Tests vor allem in den Nachbarländern sehr vielversprechend, sogar bis nach Bangalore mit 111 ms.

 

Von weiter entfernten Orten wie den USA erhielt der Westen Pings von 167 ms, was immer noch ziemlich anständig ist, während sich die Osten mit 218 ms etwas träge anfühlte.

 

Apropos träge, die Antwortzeiten waren in São Paulo mit 337 ms wirklich schlecht, aber das ist zu erwarten, da das Rechenzentrum, das wir ausgewählt haben, nicht gerade in der Nähe ist.

 

Apropos Rechenzentrum…

 

(Zurück zum Seitenanfang)

 

3. Rechenzentren in 3 der wichtigsten Regionen!

 

GoDaddy hat 3 Rechenzentren auf 3 Kontinenten, nämlich Europa, Amerika und Asien.

 

Sie haben auch Pläne, eines in Indien zu bauen, um diesen speziellen Markt zu bedienen, womit eine gute Abdeckung für das Publikum auf der ganzen Welt geboten ist.

 

Wenn du freundlicherweise die Speed-Test-Ergebnisse in Vorteil #2 zur Kenntnis nehmen würdest, dann wirst du feststellen, dass die Antwortzeiten für São Paulo und Kanada ziemlich… Faultierartig sind.

 

Wenn das Sorgen bei dir auslöst, lass uns deine Befürchtungen zerstreuen – unser Testgelände wird in GoDaddys asiatischem Rechenzentrum gehostet, das wesentlich weiter von diesen Orten entfernt ist, daher die entspannten Antwortzeiten.

 

Wenn sich dein Zielpublikum an diesen Orten befindet, brauchst du nur ein Rechenzentrum auszuwählen, das näher an diesen Orten liegt. Je näher dein Server bei deinem Publikum ist, desto schneller wird deine Seite für sie geladen.

 

Denk’ daran, dass nicht alles auf einmal geht. Du kannst es nicht jedem von überall aus recht machen, da die Antwortzeiten für Nutzer, die weiter weg sind, immer etwas träge sein werden.

 

Das Beste, was du tun kannst, ist zu entscheiden, wo der Großteil deines Publikums wohnt und einen Server in der Nähe zu wählen.

 

Wenn es zu spät ist und du dich bereits für ein Rechenzentrum entschieden hast, das nicht ideal ist, mach dir keine Sorgen – GoDaddy bietet 1 kostenlose Rechenzentrumsmigration an.

 

godaddy offer data center migration

 

Das bedeutet, dass du deine Webseite auf einen Server deiner Wahl umziehen kannst, völlig kostenlos!

 

(Zurück zum Seitenanfang)

 

4. Wirklich reaktionsschneller 24/7-Support

 

Eines der Dinge, die mich wirklich ärgern, wenn es um Dienstleistungen wie diese geht, ist, wenn das Support-Team aus einem Haufen fauler Esel besteht.

 

Was wir damit meinen ist, dass wir es wirklich hassen, wenn wir mehr als 15 Minuten warten müssen, um uns mit einem Live-Chat-Agenten zu verbinden.

 

Wie auch immer, normalerweise greifen wir nur dann zum Support, wenn etwas schief läuft und in Situationen wie diesen muss das Problem SOFORT behoben werden.

 

Es ist wirklich frustrierend, eine Ewigkeit zu warten, um sich mit einem Live-Chat-Agenten zu verbinden. Noch schlimmer ist es, wenn sich der besagte Agent nicht die Zeit nimmt, sich um deine Anliegen zu kümmern.

 

GoDaddy rühmt sich mit einem preisgekrönten, reaktionsschnellen Support-Team und in aller Ehrlichkeit, sie werden dem Hype tatsächlich gerecht.

 

godaddy live chat support is available all day

 

Unsere Wartezeiten im Live-Chat dauerten nie länger als 2 Minuten, und die Supportmitarbeiter, mit denen wir kommunizierten, waren geduldig, sachkundig und geschickt im Lösen von Problemen.

 

Das Beste daran ist, dass sie Unterstützung in 15 Sprachen anbieten, die die am häufigsten gesprochenen Sprachen der Welt abdecken, um die Kommunikation zu erleichtern und Frustrationen aufgrund sprachlicher Missverständnisse zu verringern.

 

(Zurück zum Seitenanfang)

 

5. GoDaddy ist bereit für PHP7.4!

 

Falls du es noch nicht gemerkt hast, wir sind irgendwie besessen von der Ladegeschwindigkeit der Seite, und wir haben einen sehr guten Grund dafür.

 

Wie von thinkwithgoogle erwähnt, werden Käufer deine Seite verlassen, wenn sie länger als 3 Sekunden warten müssen, bis sie geladen ist.

 

32% of users will bounce if page load time takes up to 3 seconds

 

Das ist ein riesiger Verlust an potentiellen Verkäufen, was besonders dann Mist ist, wenn es auf etwas zurückzuführen ist, das in unserer Kontrolle liegt.

 

Wir sind froh zu sehen, dass GoDaddy bereit für PHP7.4 ist, denn es steigert die Leistung erheblich, was sich direkt auf die Ladegeschwindigkeit der Seite auswirkt!

 

GoDaddys Hingabe zu PHP ist ziemlich beruhigend, denn es bedeutet, dass sie ihre Server aktiv auf neue PHP-Versionen vorbereiten; das nächste große Update ist PHP8 und es wird gemunkelt, dass es einen MASSIVEN Geschwindigkeitsschub geben wird.

 

Du kannst deinen Arsch darauf wetten, dass GoDaddy ihre Server im Handumdrehen für das Update bereit haben wird!

 

(Zurück zum Seitenanfang)

 

6. 99,9 % Uptime garantiert!

 

In Vorteil #5 haben wir erwähnt, dass Shopper deine Seite scheißegal ist, sobald sie länger als 3 Sekunden warten müssen, was sich natürlich auf den Umsatz auswirkt.

 

Das ist ziemlich schlimm, aber nicht so schlimm, wie wenn deine Seite aufgrund von Serverausfällen ständig ausfällt – die Leute verlieren das Vertrauen in deine Seite, du siehst unprofessionell aus und du verlierst ALLE potenziellen Verkäufe.

 

Das Schlimmste ist, dass Suchmaschinen aufhören könnten, deine Website zu ranken, was eine Menge langfristigen Schaden anrichtet.

 

Aus diesem Grund sind wir sehr froh, dass GoDaddy eine 99,9-Uptime-Garantie hat! Sie verspricht im Grunde genommen, dass deine Seite niemals aufgrund von Serverausfällen ausfällt (geplante Wartungsausfälle zählen nicht) oder sie erstatten dir das Geld zurück.

 

godaddy guarantees uptime 99.9%

 

Sieh dir ihre Service-Uptime-Garantie-Klausel an – sieht so aus, als hätte GoDaddy genug Mut, um ihren Worten Taten folgen zu lassen!

 

Uptime seit August 2020

99.96%

* Dieser Zähler aktualisiert sich ständig selbst.

 

Um sicherzustellen, dass wir bei der Verfügbarkeit auf unsere Kosten kommen, haben wir ihre Verfügbarkeit auf unserer Testseite über UptimeRobot verfolgt und bis jetzt liegen wir immer noch über 99,9 %.

 

Unnötig zu sagen, dass wir darüber ziemlich happy sind.

 

(Zurück zum Seitenanfang)

 

7. Kostenlose Domain, Office 365 E-Mail, Webmail, und mehr!

 

Natürlich mögen wir Freebies, denn wer mag die nicht?

 

GoDaddys Shared-Webhosting-Angebote kommen mit einer Menge kostenloser Vorteile und Vergünstigungen, die uns vor Aufregung schwindeln lassen.

 

Wir freuen uns auf mehr als 125 kostenlose Anwendungen mit Installatron, kostenlosen Sicherheitsfunktionen (wir sprechen hier von Betrugs-, Viren- und Spamschutz), Office 365 E-Mail, kostenlosem Webmail, SSH-Zugang und unbegrenzte Bandbreite, die dir für deine monatliche Nutzung zugeteilt wird.

 

godaddy offers free domain for all hosting plans

 

Das Freebie, das wir gefunden haben, das es wirklich bringt, ist GoDaddy’s kostenlose Domain, verfügbar für alle Shared Hosting-Kunden.

 

Domainnamen können von ein paar Euro bis zu Hunderttausenden pro Jahr kosten, sodass wir uns wesentlich entlastet fühlen können, weil GoDaddy uns eine kostenlose Domain zur Verfügung gestellt hat.

 

Beachte aber, dass der Domainname nur im ersten Jahr kostenlos ist. Ab dem 2. Jahr müsst ihr den regulären Preis dafür bezahlen.

 

ERHALTET GODADDY @ 33% RABATT (AB 4,86 €/MON)

* Preis beinhaltet kostenlose Domain & Office 365 Email!
** Mit 24/7 Telefon- und Live-Chat-Support.

 

(Zurück zum Seitenanfang)

 

3 Nachteile der Benutzung von GoDaddy

 

Sieht so aus, als gäbe es bei GoDaddys Servern nicht nur Regenbögen und Sonnenschein, denn wir haben 3 sehr verschiedene Nachteile gefunden, über die wir nicht allzu glücklich sind.

 

1. Kein Software-Speedboost

 

Die meisten seriösen Webhosting-Provider wissen, dass die Antwortzeit der Server von größter Bedeutung ist, also haben sie Softwarelösungen entwickelt, um die Ladegeschwindigkeit der Seiten zu erhöhen.

 

Der SuperCacher von SiteGround ist ein gutes Beispiel dafür.

 

Abgesehen von der Kompatibilität mit PHP7.4, hat GoDaddy keine Software oder Setups, die die Ladegeschwindigkeit erhöhen und das ist für uns eine ziemliche Enttäuschung.

 

(Zurück zum Seitenanfang)

 

2. Nicht viele kostenlose Funktionen

 

Ja, wir haben ihre Freebies als einen der Vorteile oben erwähnt, das wissen wir.

 

Die Sache ist die, diese Freebies fühlen sich bestenfalls oberflächlich an.

 

Ich bin mir ziemlich sicher, dass GoDaddy, da sie an der Spitze der Nahrungskette stehen, es sich leisten kann, kostenloses SSL, mehr Websites und kostenlose tägliche Backups als Teil ihres Arsenals an Features anzubieten.

 

Ich meine, wenn Hostinger es für nur 0,99 € im Monat machen kann, hat GoDaddy wirklich keine Ausrede, es nicht zu tun.

 

(Zurück zum Seitenanfang)

 

3. Überraschungen bei der Verlängerung

 

GoDaddys Einstiegs-Standard-Plan kostet den Erstbesucher nur 6,99 € pro Monat, basierend auf einem 12-Monats-Vertrag.

 

Die meisten Leute leiden jedoch unter einer Discount-Brille und merken nicht, dass der Einstiegspreis nicht ewig gültig ist, so dass sie bei Vorlage der Verlängerungsrechnung einen kleinen Herzinfarkt bekommen.

 

Im Grunde genommen sind die Onboarding-Preise 29 % des tatsächlichen Preises, so dass du bei der Verlängerung 8,99 € pro Monat zahlen musst.

 

Hier ist ein kleiner Pro-Tipp für euch: Wenn ihr für längere Zeit in den Genuss eines niedrigeren Onboarding-Preises kommen wollt, schließt einen 36-Monats-Vertrag ab.

 

Du bezahlst 33 % des tatsächlichen Preises, das sind also nur 5,99 € pro Monat für 36 Monate. Sobald die Vertragslaufzeit abgelaufen ist, kannst du jederzeit zu anderen Webhosting-Providern wechseln.

 

(Zurück zum Seitenanfang)

 

GoDaddy Pläne & Preise

 

1. Shared Hosting

 

Standard
Deluxe
Supreme

Website
1
Unbegrenzt
Unbegrenzt

Speicher
100GB
Unbegrenzt SSD
Unbegrenzt SSD

Bandbreite
Ungemessen
Ungemessen
Ungemessen

Kostenlose Domain
Ja
Ja
Ja

Kostenlose SSL
Nein
Nein
Ja

Premium DNS
Nein
Nein
Ja

Leistungsstandard
Standard
Standard
2X

Preis /Mon*
4,86 €
7,78 €
12,66 €


* Die angegebenen Preise basieren auf einem Abonnement für 36 Monate.

 

Der Standard-Plan eignet sich am besten für kleine oder persönliche Seiten. Wenn du mit starkem Traffic rechnest oder wenn du mehrere Sites verwaltest, solltest du dich besser für den Deluxe-Plan entscheiden.

 

Wenn du vorhast, eine E-Commerce-Site mit Transaktionen und/oder sensiblen Informationen einzurichten, ist der Ultimate-Plan besser für deine Bedürfnisse geeignet, da er mit Premium-DNS, kostenloser SSL und doppelter Leistung ausgestattet ist!

 

(Zurück zum Seitenanfang)

 

2. Business-Hosting

 

Für diejenigen unter euch, die größere E-Commerce-, High-Traffic- oder ressourcenlastige Websites starten wollen, werdet ihr ein bisschen Muskelpower brauchen. Glücklicherweise hat GoDaddy seine Business-Hosting-Pläne, um auf eure Bedürfnisse einzugehen.

 

Anders als beim Shared Hosting bekommt der Business-Hosting-Nutzer alle Ressourcen ganz für sich alleine. Er muss sich keine Sorgen machen, dass schurkische Nutzer den ganzen Server lahm legen, oder sich stressen, dass die eigene Webseite machen zu Verlangsamungen bei anderen führen könnte.

 

Die Preise für ihre Business-Hosting-Pläne gehen von 19,99 € bis zu 59,99 € pro Monat.

 

(Zurück zum Seitenanfang)

 

3. Reseller-Hosting

 

Willst du dein eigenes Webhosting-Geschäft starten?

 

Du wirst wahrscheinlich einen riesigen Kredit aufnehmen müssen, den deine Enkelkinder nie zurückzahlen können, nur um deine Rechenzentren zu bauen.

 

Das heißt, es sei denn, du stellst es clever an und nutzt eines von GoDaddys Reseller-Hosting-Paketen.

 

Du bekommst die Tools zur Kontrolle der Preise, Zahlungsoptionen, Rechnungsstellung und zur Verwaltung der Support-Tickets, während GoDaddy sich um alles andere kümmert.

 

Ihre Pläne beginnen bei 39,99 € und gehen bis 89,99 € pro Monat.

 

(Zurück zum Seitenanfang)

 

Wie schlägt sich GoDaddy gegen die Konkurrenz?

 

Wir alle wissen inzwischen, dass GoDaddy, was den Marktanteil angeht, der König des Rings ist, aber sehen wir uns doch mal an, wie sie tatsächlich gegen einige der kleineren Konkurrenten abschneiden.

 

GoDaddy VS SiteGround

 

Basierend auf unserem Server-Antwortzeit-Test schlagen SiteGround’s Server die von GoDaddy um satte 11,2 ms!

 

GoDaddy Standard
SiteGround GrowBig

Serverstandort
Asia
Asia

US (W)
167 ms
211 ms

US (E)
218 ms
215 ms

London
183 ms
180 ms

Singapur
197 ms
3 ms

São Paulo
10 ms
351 ms

Bangalore
337 ms
66 ms

Sydney
111 ms
95 ms

Japan
182 ms
70 ms

Kanada
71 ms
240 ms

Deutschland
245 ms
168 ms

Weltweiter Durchschnitt
171,1 ms
159,9 ms


 

Es sieht vielleicht nicht nach viel aus, aber in einer Welt, in der Geschwindigkeit der Schlüssel zu Verkäufen/Konvertierungen ist, macht jede einzelne Millisekunde einen Unterschied.

 

Wir glauben, dass dies an den Softwarekonfigurationen von SiteGround liegt, wie z.B. dem SuperCacher und NGINX Setup. Diese mögen wie kleine Verbesserungen erscheinen, aber es macht einen großen Unterschied bei der Ladegeschwindigkeit der Seite.

 

Wenn es um Rechenzentren geht, scheint es, dass beide gleich sind, da beide Firmen Server in Asien, Europa und Amerika haben.

 

Wie auch immer, GoDaddy hat nur 3 Rechenzentren im Gegensatz zu SiteGround’s 6 Rechenzentren auf 4 Kontinenten. Offensichtlich hat SiteGround den Vorteil einer besseren Abdeckung, ist also besser für Leute, die ein weltweites Publikum ansprechen wollen!

 

Außerdem hat SiteGround kürzlich ihre Server migriert, um von Googles Cloud-Plattform zu profitieren, was ihnen einen Geschwindigkeitsvorteil verschaffen würde.

 

SiteGround kostet zwar etwas mehr als GoDaddy, aber wir persönlich sind der Meinung, dass es sich wegen der schnelleren Funktionen und der größeren Abdeckung des Rechenzentrums lohnt.

 

Schau dir unser komplettes SiteGround-Review an, um mehr zu erfahren!

 

(Zurück zum Seitenanfang)

 

GoDaddy VS Hostinger

 

Was die Leistung betrifft, liegen GoDaddy und Hostinger bei der Geschwindigkeit Kopf an Kopf, wobei der weltweite Durchschnitt bei 171,1 ms respektive 175,8 ms liegt.

 

Unabhängig davon sind beide sehr schnell und erreichen in unseren Server-Geschwindigkeits-Benchmarks die Note A+.

 

Beide Firmen haben zuverlässige und reaktionsschnelle Support-Teams, die ihren Kunden in mehreren Sprachen helfen können.

 

Was die Funktionen betrifft, hat Hostinger einige Vergünstigungen, die es im Vergleich zu GoDaddy etwas attraktiver machen.

 

Lass sie uns Seite an Seite anschauen, damit du eine bessere Vorstellung davon bekommst, worüber wir sprechen.

 

GoDaddy
Hostinger

Pläne
Standard
Premium Shared

Website
1
100

Bandbreite
Ungemessen
Unbegrenzt

Kostenlose Domain
Ja
Ja

Kostenlose SSL
Nein
Ja

Wöchentliches Backup
Nein
Ja

Geschwindigkeitsschub
Nein
LiteSpeed Cache

Preis /Mon*
4,86 €
2,15 €


* Die angezeigten Preise basieren auf dem niedrigsten Preis, der für den angegebenen Plan des jeweiligen Webhosts verfügbar ist.

 

Wenn du denkst, dass wir Äpfel mit Orangen vergleichen, weil wir GoDaddys Standard-Plan gegen Hostingers Premium Shared-Plan ausspielen, hast du eigentlich Recht. Es ist ein unfairer Vergleich.

 

Wir haben jedoch gute Gründe dafür – Hostingers Einführungspreis beträgt nur 2,15 € pro Monat für den Premium Shared Plan, im Vergleich zu GoDaddys 4,86 € für den Standard Plan.

 

Kurz gesagt, Hostinger’s Premium Shared Plan ist viel günstiger als GoDaddy’s Einstiegsplan. Natürlich werden Vergleiche angestellt.

 

Man muss kein Genie sein, um herauszufinden, welcher Plan tatsächlich den höheren Nutzen bietet.

 

Erfahrt mehr in unserem ausführlichen Hostinger-Review!!

 

(Zurück zum Seitenanfang)

 

Fazit: GoDaddy ist anständig, aber du hast bessere Optionen!

 

Wenn du fest entschlossen bist, GoDaddy als Webhoster deiner Wahl zu benutzen, ist das völlig in Ordnung.

 

Sie sind als Webhoster absolut in Ordnung, mit schnellen Geschwindigkeiten, anständigen Features, einem fantastischen Support-Team, einer Verfügbarkeitsgarantie und einer kostenlosen Domain.

 

Im Grunde genommen funktionieren ihre Webhosting-Dienste gut genug und deine Website wird damit keinerlei Probleme haben. Die einzige Sache ist, dass sie anscheinend in Bezug auf Nutzen und Features nicht so viel bieten wie die Konkurrenz.

 

Sie schlagen SiteGround im Preis, aber sie haben keine geschwindigkeitssteigernde Software oder spezielle optimierte Konfigurationen, so dass sie in dieser Abteilung zurückbleiben.

 

Verglichen mit Hostinger ist GoDaddy nur ein kleines bisschen schneller. Allerdings scheint Hostinger wirklich großzügig zu sein, was die Vergünstigungen angeht und ihre hervorragenden Einführungspreise sind wirklich etwas ganz Besonderes.

 

Um die Dinge ins rechte Licht zu rücken: Warum sollte man 4,86 € für einen normalen Cheeseburger bezahlen, wenn man für einen doppelten Cheeseburger etwas mehr bezahlen kann, oder viel weniger für ein günstiges Essen, das aus einem Cheeseburger mit Pommes und einem Getränk besteht?

 

Wie auch immer, Lob wem Lob gebührt – GoDaddy betreibt immer noch cPanel, auch wenn die Preiserhöhungen von cPanel so hoch sind, dass die meisten Firmen beschlossen haben, sie im Stich zu lassen.

 

Wenn du cPanel magst und nicht zum Wechseln bereit bist, dann ist GoDaddy vielleicht genau die richtige Wahl für dich. Wenn du nach mehr Wert oder mehr Features suchst, suchst du am besten woanders.

 

Peace!

 

Wichtige Features

  • ✓ Fantastische Geschwindigkeit
  • ✓ Rechenzentren in 3 Großregionen
  • ✓ 99,9 % Uptime-Garantie
  • ✓ Kostenlose Domain
  • ✓ 24/7 Unterstützung
  • ✓ cPanel

Empfohlen für

  • • WordPress
  • • Joomla
  • • Prestashop
  • • Klein-mittelständige Website
  • • Geschäftliche Website


 

ERHALTE GODADDY @ 33% RABATT (AB 4,86 €/MON)

* Preis beinhaltet kostenlose Domain & Office 365 Email!
** Mit 24/7 Telefon- und Live-Chat-Support.

 

(Zurück zum Seitenanfang)

GoDaddy

?

Verfügbarkeit

99.96%

Server Performance

A+

Antwortzeit

US (W) London Japan
167 ms 197 ms 7 ms

Vollständige Ergebnisse

Ab

5,39 EUR*

/Monat

HOST BESUCHEN

  • • Live gehen in unter einer Stunde
  • * Preis basiert auf 36-mon Abo

Werbeoffenlegung

Empfohlene Hosts


 


SiteGround

Verfüg-
barkeit
Server-
Bewertung
Preis
100 %
A+
€6.99
SiteGround

Hostinger

Verfüg-
barkeit
Server-
Bewertung
Preis
99.96 %
A+
€0.99
Hostinger

A2 Hosting

Verfüg-
barkeit
Server-
Bewertung
Preis
99.98 %
A+
€3.92
A2 Hosting